[Rezension] ''We are born'' - Sia

Hiiiiiii!

"We are anything than unremarkable
We found things that we had given up on
we are two peas in a pod, oh yeah..."

'Never gonna leave me' von Sia gehört momentan zu meinen absoluten Lieblingslieder. Ich habe es durch ihre CD "We are born" entdeckt, die ich nun gerne für euch rezensieren möchte!



a l l g e m e i n e s

Künstler Sia
Erscheinungstermin 18.Juni 2010 (ursprünglich 17.Juni 2010)
Label RCA Records
Gesamtlänge 49:34 Minuten
Genre Pop


t r a c k l i s t
  1. The Fight
  2. Clap your hands
  3. Stop trying
  4. You've changed
  5. Be good to me
  6. Bring night
  7. Hurting me now
  8. Never gonna leave me
  9. Cloud
  10. I'm in here
  11. The Co-Dependent
  12. Big little girl
  13. Oh father

m e i n e
m e i n u n g


Gute Laune Musik. Das beschreibt Sias Album wohl perfekt. Ich muss zugeben, dass ich Sia zwar schon lange kannte, doch erst vor einigen Wochen für mich entdeckt habe. Auf Spotify habe ich 'Elastic Heart' rauf und runter gehört, weshalb schnell eines ihrer Alben her musste. Ich habe mich für "We are born" entschieden, weil ich die Lieder darauf noch gar nicht kannte und mir das Cover sehr gut gefiel. 

Mittlerweile habe ich das Album 9-10 Mal durchgehört und immer noch keine Schwachstelle entdeckt. Sia hat eine sehr außergewöhnliche, reine und schöne Stimme, der ich gerne zuhöre. Besonders gut gefällt mir, dass ihre Lieder alle sehr fröhlich und bunt sind. Ich denke, die Intention des Albums ist, das Leben zu feiern und die positiven Dinge darin zu sehen. Auch durch den Titel "We are born" wird das verdeutlicht. 

Das Album ist für mich eine schöne Motivation und Inspiration, um meine kreative Seite aufblühen zu lassen, zu tanzen und glücklich zu sein. Meine Lieblingstracks sind "Clap your hands" und "Never gonna leave me". "Oh Father" hingegen sagt mir nicht ganz zu, was mich aber nicht weiter stört. Stattdessen freue ich mich, das Album den Sommer nun rauf und runter hören zu können.

Spotify xxalinahoranxx




Kommentare

Dir könnte auch gefallen:

"Schnecken sind nicht langsam, sie schätzen nur das Leben" von Natalie Wintermantel

Rezension zu 'From the Ashes I will rise'

Lesemonat - März 2017